Vision

Am 1. Oktober haben wir den Betrieb des Gründenmoos im Auftrag von NetzwerkSport übernommen und werden diesen im bisherigen Sinne weiterführen. Der Verein NetzwerkSport, welcher als Ziel die Ostschweizer Nachwuchsförderung in einer Vielzahl von Disziplinen verfolgt, hat von der Stadt St. Gallen den Zuschlag für eine Zwischennutzung der Anlage bis 2025 erhalten. In den kommenden Jahren soll zusammen mit der Stadt und dem Kanton St. Gallen die Umsetzbarkeit einer Vision SportZentrum Ostschweiz und die Basis für eine langfristige Weiterentwicklung des Areals gelegt werden. Dafür engagieren sich schon heute herausragende Persönlichkeiten der Region aus Sport, Bildung und Wirtschaft.

Als bekannt wurde, dass die Migros sich aus dem Gründenmoos zurückziehen wird, musste die Stadt St.Gallen als Grundbesitzerin nicht einmal eine Ausschreibung machen, um rund zwei Dutzend Bewerbungen zu bekommen. Der regionalen Sportszene war sofort klar, dass dieser Ort nicht anders genutzt, sondern weiter betrieben und sogar weiterentwickelt werden kann und muss. Die Eingabe von NetzwerkSport konnte sich gegen die anderen, oft ebenfalls vielversprechenden Dossiers durchsetzen, weil seine Vision eine Klammer für eine Vielzahl der Vorstösse bot: Ein SportZentrum Ostschweiz mit mehreren Leistungssportarten und nationaler Ausstrahlung. Darum werden aus «Bewerbungskonkurrenten» nun Partner in der Umsetzung.

Für NetzwerkSport ist dies ein Kickstart, wurde der Verein doch nur ein Jahr vorher von Menschen mit Erfahrungen in der Eishockey-Nachwuchsförderung gegründet und seither inhaltlich wie personell stark erweitert. Im Kern geht es darum, die Kräfte und Beziehungen der Wirtschaft mit der Erfahrung und Leidenschaft des Sports zusammenzubringen, um zwei Stossrichtungen zu beflügeln: einerseits eine
ergänzende Nachwuchsförderung von Ostschweizer Talenten mit hohem Erfolgspotenzial und andererseits Projekte anzustossen, welche dem Sport, den Menschen, der Wirtschaft und der Region dienen. Und genau so ein Gesellschaftsprojekt ist das Sportfeld im Gründenmoos mit der Vision SportZentrum Ostschweiz.

Diese Vision wurde bereits vor der örtlichen Chance entwickelt und kann nun gemeinsam mit der Stadt, dem Kanton und weiteren Partnern vertieft werden.

«Die Einbindung der Bildung ist mir persönlich sehr wichtig, war doch die Doppelbelastung mit Sport und Schule oft grenzwertig.»

Giulia Steingruber, Kunstturnen, mehrfache Europameisterin

Die drei Pfeiler eines künftigen SportZentrums Ostschweiz sind ein Kompetenzzentrum,  sowie Bildungsinstitutionen für den Sport und disziplinenspezifische Leistungszentren. Das nun startende «Sportfeld» im Gründenmoos soll hier den «Kondensationskern» bilden, allerdings ist das Hauptanliegen, die vielen engagierten Initiativen und bestehenden Organisationen in der Region zu vernetzen und zu stärken. Insbesondere das Kompetenzzentrum wird als Wissens- und Austauschplattform schon früh eine zentrale Rolle in der Entwicklung spielen. Abrufbare Beratungs- und Organisationsangebote rund um Physiologie, Biomechanik, Psychologie, Ernährung sowie weitere relevante Themen zu Training, aber auch Management stehen allen Partnern offen. Diese Dienste werden der Schlüssel sein, um diverse Leistungszentren anzuziehen.

Genau hier wird das «Sportfeld» schon ganz zu Beginn ein Zeichen setzen: Bereits einen Monat nach der Übernahme der angestammten Angebote wird ein temporärer Pavillon als erster Schritt zum künftigen Kompetenzzentrum eingeweiht. Darin sollen transparent und räumlich erkennbar die künftige Entwicklung vorangetrieben und Zwischenergebnisse sichtbar gemacht werden. Ausserdem finden dort thematisch passende Veranstaltungen statt und der Pavillon kann auch für sportbezogene oder andere Anlässe gemietet werden.

Der Zeitplan sieht vor, dass bis 2023 die Rahmenbedingungen geschaffen und die Voraussetzungen für die erste Aufbauetappe gelegt sind.

Alle Informationen zum Projektstand werden hier laufend nachgeführt.

«In der Ostschweiz für die Ostschweiz, helfen und unterstützen.»

Lars Geisser, Schwinger